250 Gigagenitalien



Sein werden oder anhängseln? Ich anhängsele, du anhängselst, er/sie/es anhängselt, wir anhängseln, ihr anhängselt, sie anhängseln. Oder doch eher hängseln an? Wenn der Weltuntergang kommt, ist es auch egal, ob man jetzt Justin Timberlake ist oder sonstwer. Obwohl, man könnte sich einen Hubschrauber oder was besorgen und ein paar Stunden länger überlebseln als alle alle anderen. Ha, da wär man aber fein raus, möcht ich meinen. Aber wenn man Justin Timberlake ist, kriegt man halt auch vom Produzenten in den Arsch gebockt, und das ist ja auch eher Geschmachsache. Wir befinden uns deutlich jenseits der Jahrtausendwende und immernoch ist alles so doof irgendwie. Deswegen jetzt ganz ganz viel neuer Kram auf der Simonseite. Könnt ihr euch so alles mal anschaun und dann sagen: "versteh ich nich", oder was anderes.

Ja Ja.

Geschmachsache ist ein schönes Wort, ich werde es in Zukunft wohl hin und wieder mal verwenden oder nicht.

Der Herr Tonner hat vorgeschlagen, eine 250 Gigabyte-Festplatte komplett mit Photographien des eigenen Gemächtes zu füllen, z.B. als Diplomarbeit.

Die neue Single "von hier an blind" von "Wir sind Helden" enthält subtile Botschaften ans Unterbewußtsein, die mich dazu drängen, Amok zu laufen, oder mich zumindest zu übergeben.

 

/sonstwas

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------