gerade hinstellen und loslaufen



Ich bin am Mittwoch nach Berlin umgezogen. London war mir dann auf Dauer einfach zu heftig und ich habe dort viel zu viel Zeit damit verschwendet, depressiv zu sein und mich selbst nicht leiden zu können. Da hab ich keine Lust mehr drauf. Mal sehen, wie es hier wird.

Ich bin auf alle Fälle hinreichend aufgeregt und darüber hinaus auch auf der Suche nach einer Bleibe.

Es gibt viel zu tun. Auf geht's

 

/stuff

Tags: , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Bis einer heult.



Finally here's some documentation for my most recent art endeavour. I have a piece in this show 'Batman Elektronik' in Berlin right now. After not having had anything sculptural out for more than a year, this feels a bit like a comeback thing.

Bis einer heult

I'm not sure how and when I got inspired to build something out of inflatable weapons, but once I had them, I instantly felt the old love of materials and working with space again.

Inflatable Weapons

Also, my housemates were delighted when the first batch arrived:

I was surprised by how easy it actually was to glue those things together, but I didn't expect them to be made that badly. Over the course of building the sculpture, more or less every time I inflated it, I had to discover another seam that had cracked. A main offender was the gun I found this bizarre review for:

Instead of being 'pretty cool' as the lady here keeps insisting, this peace of shit had its seams ripping apart in different places at least 6-7 times, and of course it wasn't the only one doing that. Which meant that the sculpture most of the time deflated within minutes after being pumped up regardless of how many patches I'd already put on.

I thought of finding some automated solution for inflating it, but after some fruitless efforts of trying to find a strong enough electric pump, I decided to just do it by hand around every half hour during the private view. So if you happen to be in Berlin some time between now and the 19th of January, you're either gonna have to ask the gallery staff to inflate it for you or even better, do it yourself, to see it in all its glory...

 

/art/works

Tags: , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Batman Elektronik



Wooh, I have a piece in a show in Berlin right now.

Batman Elektronik

BATMAN ELEKTRONIK

Opening of the show & artist book release

opening 08.11.2013 // 6pm-9pm @

Galerie Mikael Andersen

Pfefferberg, Haus 4 Christinenstrasse 18/19 / 10119 Berlin (close to U2, Senefelderplatz) Opening hours Galerie Mikael Andersen Tue-Sat 12-6 pm / show open till 19.01.2014 / free entry

list of artists Andreas Arndt, Madeleine Boschan, Mitchel Breed, Chad Burt, Frieder Butzmann, Sol Calero, Francesco Cavaliere, C U, Jan Deyrieux, Alex Dordoy, Lucie Freyenhagen, Christina Gay, Philip Grözinger, Nathan Gwynne, Andy Hope 1930, Nicolas Humbert, Christopher Kline, Raul Kraz, Sebastian Meschenmoser, Zoë Claire Miller, Paula Müller, Patrick Niemann, Julia Oschatz, Michael Pohl, Emma van der Put, Judy Ross, Simon Schäfer, Caroline Schmidt, Nicolás Spencer, Steven Warwick, Marlon Wobst

list of writers Agatha Gristly, Stephan Schleim, Volker Pietsch, Rune Gade

curated by Ernst Markus Stein & Fritz Bornstück

Batman Presstext

http://www.pw-verlag.org

 

/art/shows

Tags: , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Gazillion Gazebo und Walpodenakademie



Nun ist es also eine Sache! Oder genau genommen sogar zwei.

Nachdem sich der Frankfurter Verein fuer Kuenstlerhilfe e.V. bereit erklaert hat, das Projekt finanziell zu schultern, Ist es mir eine aussergewoehnliche Freude, mitzuteilen, dass meine merkwuerdige Kopfgeburt Gazillion Gazebo tatsaechlich stattfinden wird.

Was dann auch bedeutet, dass ich mir dann am Freitag und Samstag jeweils von 20-22 Uhr in Frankfurt auf dem Rossmarktgelaende umgeben von jeder Menge anderer abgefahrener Projekte anderer Leute ordentlich den Allerwertesten abfrieren darf. Hui, das wird ein Spass.

Weiterhin gibt es dann noch begeistert zu vermelden, dass ich am darauf folgenden Montagabend, den 25. Maerz in der Walpodenakademie in Mainz unter dem wirren Motto: "Drinnen draussen sein", audiovisuell aufspielen werde. Wer also nach der Lichternummer noch nicht genug, oder dafuer keine Zeit gefunden hat, der soll doch einfach nach Mainz kommen. Das ist dann dem "draussen" im Namen zum Trotze auch drinnen, da muss man dann also nicht so frieren.

Hier ach nochmal das offizielle Fressenbuch-event. das teht dann noch ein wirrer Text und eine Wegbeschreibung dabei: https://www.facebook.com/events/305919449535687/?ref=ts&fref=ts

 

/music/concerts

Tags: , , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Autumnblips.



I have posted it elsewhere on christmas, but I completely forgot to post it here. Oh well, happy chinese new year then...

Here is the recording of my gig at autumnblips at Panke in Berlin.
A few months after this gig, the memory battery of one of my gameboy cartridges died, thereby erasing two years worth of songs. The idiot that I am also hasn't really taken care of backing up anything since then. Some of those songs I have not even recorded. I will never be able to play, let alone hear them anymore. No one will. They will be fading ghosts in the back of my brain that will haunt me whenever I get reminded of a particular melody or a beat or whatever...

Everytime I touch my Gameboy now, or actually any portable gaming device, it burns LIKE HELL!!!!. I will have to learn to love it again, but right now the disappointment is overpowering.

This was the last real 'official' recording from this particular cart. It feels very important to me, because it kind of sums up what I've been doing in those two years. And it shows me that it's time for a change in program. The Gameboy has dominated my set for quite a while now and in a way, I have started to let myself be limited through that.

So, a few days ago, I built a new Lab, And from here on, I think my sound will be a bit different again. Looking forward to a new challenge.

 

/music/recordings

Tags: , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Exzentriker.



Erinnernd hier jetz:
Während eines meiner ersten Alkoholrräusche (öh, Rausche?) auf dem Hochheimer Weinfest vor langer langer Zeit:
Sekt war im Spiel und Boris Urban schleppte mich später nach Hause. Wirklich ziemlich fast ganz bis nach Hause. Ich nehme an, er war besorgt um mich.
Bevor er dazu Gelegenheit bekam, saß ich auf der Verkehrsinsel zwischen dem Musikgeschäft Bock und dem damaligen, oder aber erst späteren, Drogeriegeschäft Idea. In der an das Musikgeschäft Bock angegliederten Musikschule hatte ich einige Jahre Musikunterricht genommen für Instrumente, die ich heute so nicht mehr spiele. Im Idea wurde ich einmal gefragt, ob ich die Zahnbürste nicht bezahlen wolle. Wohlgemerkt in einem Alter, in dem ich durchaus ab und an etwas mitgehen ließ, aber doch nun wirklich keine Zahnbürsten.
Im seltsamen Bereich zwischen so nie erlebtem Delirium und einem schräg, aber halbwegs klar tickenden Hinterkopf. Mit Leuten um mich rum sprechend, im vollen Bewusstsein meines eigenen Unvermögens, auch nur annähernd klare Sätze zu formen.
Währenddessen, die, infolge kürzlicher begeisterter Lektüre des gesamten "Sherlock Holmes", nicht völlig von der Hand zu weisende Vorstellung, sich in einer Droschke auf dem Weg von A nach B zu befinden.

A nach B.

Kein raus erstmal.
Irgendwann aber wieder vorbei.

Und heute aber immer wieder trotzdem seltsam, gleichzeitg, mit dieser [intensivierendes Adjektiv] Distanz zu beobachten, quasi aus dem Droschkenfenster raus, wie ich halt unwahrscheinlich bin.

Was ist denn das mit der Kommunikation?

Wie geht das in diesen Zwischenräumen?

So halt: Ich mach was ich mach und dann bin ich raus. Oder ihr oder wer. Oder was?

Und dann aber eben tanzen.
Als ob alle hinschauen.
Und alle schauen hin.
Gebens aber nicht zu.

PR-Problem.

Und haben die anderen da dann wirklich Orgien, oder reden sie nur drüber? Naja, manche haben, weiß ich ja... Und aber trotzdem, eh: ein Stückchen Haut anfassen, und plötzlich ist alles falsch?

Adoleszentes Isolationspartyvolk.

Oder doch wieder nur der Blick aus der Droschke?
Keine Ahnung, ich hab ja nichtmal wirklich Drogen genommen.

 

/stuff

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Emstronaut und Psychognom



EMStronaut Psychognom

 

/gif

Tags: , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Berlin revisited



While I was staying in lovely Amsterdam, Fritz Bornstueck gave me some amazing pictures of the last gig of my tour in Berlin. Thanks a lot to Stefan Kaz, who again captured the experience most adequately.

DIYchurch71

There's more on my flickr account!

 

/tour

Tags: , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Mal wieder Musiken ins Netz gehebelt!



Lange her letzte Sache hier, deswegen da hier mal so neues auf die Ohren! Und zwar HIER!

Sind ausgesuchte Mitschnittereien der letzten zwei Auftritte im Waggon und in Mainz und meines Erachtens sind die nicht sooo schlechtigerant. Könnta anhörn und sagn was oda nich oda was.

Jajaja...

 

/sonstwas

Tags: , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Puah!



Heute jetzt mal wieder erstmal ein bisschen Stress weg. Die zwei gestrigen Tage waren so 'ne Sache. Erst Donnerstag Auftritt mit Inox in Mainz, war eine feine Angelegenheit: Klasse Konzert, nette Leute, gute Stimmung. Sebastian Linke hab ich seit langem mal wieder getroffen und ja, war schön...

Dann die Ausstellung. Wieder was ganz anderes. Seltsam aggressiv. Ich geriet auf eine merkwürdige Art mit Trevor Gould aneinander und wir zerrissen uns gegenseitig die Hemden.
Macht man das so?
War mir neu...

Heute Abend feiert mein Vater seinen Sechzigsten im kleinen Kreise. Da gibt's dann lecker Essen und alles.

 

/sonstwas

Tags: , , , , , , , , , , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------